Kulturerbe Schwarzwaldhochstraße e.V.

Aktuelles

Hier finden Sie Neuigkeiten über den Verein, Presseberichte, Veranstaltungsinformationen u.v.m.

_________________________________________________________________________

Flyer Kulturerbe Schwarzwaldhochstraße e.V.

Download
flyer+kulturerbe++V200316
flyer+kulturerbe++V200316.xps
xps Datei [881.7 KB]
Download
Veranstaltungsprogramm+2016
Veranstaltungsprogramm+2016.pdf
PDF-Dokument [76.3 KB]

Vortrag jetzt im Großen Saal – Kartenverkauf läuft

Der Verein Kulturerbe Schwarzwaldhochstraße hat jetzt statt den Kleinen Saal den Großen Saal im Bühlertäler Haus des Gastes für den Vortrag über die Schwarzwaldhochstraße mit historischen Bildern und Filmausschnitten gebucht. Grund: Auch diesmal war der zweite Vortragstermin am Freitag, 16. Dezember, innerhalb zweier Tage bereits restlos ausverkauft.

Der Abend unter dem Motto „Höhenhotels, Kraftpostbusse, Tannenwald und Ausflugsziele - Die Schwarzwaldhochstraße zu Großvaters Zeiten“ beginnt um 19 Uhr. Der abwechslungsreiche Abend bietet zahlreiche Einblicke in das Leben entlang der heutigen Schwarzwaldhochstraße ab Ende des 19. Jahrhunderts bis in die 1960er Jahre. Dabei geht es neben historischen Ansichten auch um die Entwicklung der Höhenhotels und die Ausflugsziele links und rechts des Höhenkamms. Ein weiterer Aspekt ist der Skisport auf den Schwarzwaldhöhen.

Der Kartenvorverkauf in den Zweigstellen der Sparkasse Bühlertal und in der Geschäftsstelle des Naturparks wurde erneut gestartet. Die Karten kosten 6 Euro. Zusätzlich lassen sich Karten beim Verein unter der Emailadresse info@kulturerbe-schwarzwaldhochstrasse.de oder per Telefon 0781/6392374 bis einschließlich Montag, 12. Dezember, vorreservieren.

Den Abend gestalten Roland Seiter und Marc Zöller. Die Veranstaltung erfolgt in Kooperation mit dem Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord.
 

Download
2016-11-29+Einladung+Historischer+Abend+Homepage
2016-11-29+Einladung+Historischer+Abend+[...]
PDF-Dokument [254.4 KB]


_____________________________

 

Bericht im BT vom 07.11.2016

Download
BT+071116
BT+071116.pdf
PDF-Dokument [271.9 KB]


_____________________________

Bericht ABB vom 07.11.2016

Download
ABB+071116
ABB+071116.pdf
PDF-Dokument [429.5 KB]


_____________________________

Bericht BT vom 20.06.2016

Download
BT+200616
BT+200616.pdf
PDF-Dokument [212.0 KB]


_____________________________

Bericht ABB vom 18.06.2016

Download
ABB+180616
ABB+180616.pdf
PDF-Dokument [515.4 KB]


____________________________

Bericht BNN vom 15.06.2016

Download
BNN+150616
BNN+150616.pdf
PDF-Dokument [442.7 KB]

_____________________________

Bericht in den BNN vom 27.04.2016

Download
160427_190_V1_022+BNN+2904
160427_190_V1_022+BNN+2904.pdf
PDF-Dokument [520.0 KB]

_____________________________

Bericht im Badischen Tagblatt vom 26.04.2016

Download
BT+2604
BT+2604.pdf
PDF-Dokument [210.8 KB]



_____________________________

Der Verein Kulturerbe Schwarzwaldhochstraße und der Förderverein der städt. Schule für
Musik und darstellende Kunst Bühl präsentieren die neue Veranstaltungsreihe

KULTURNETZ „Alte Kirche Herrenwies“
Musik, Genuss und mehr auf der Höhe!
Beatles, Amy Winehouse und eigene Songs!

Donnerstag (Christi Himmelfahrt), 5. Mai 2016, ab 11.00 Uhr

Musik, in und um die Alte Kirche Herrenwies

• Frühstück mit der Popband „Michele & Band“
• Ausstellung „Schwarzwaldhochstraße“
in der „Alten Kirche“
• Nachmittags Führung über den
Kunstpfad Herrenwies

Samstag, 23. Juli 2016, 19.00 Uhr, Alte Kirche Herrenwies
STIMMENFEST – mit dem Mädchenchor „Vokal Total“
der städtischen Schule für Musik
und darstellende Kunst Bühl und Solisten der
Gesangsklasse Christoph Stengel.
Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.

Download Flyer

_____________________________

Bericht in den BNN vom 30.01.16

Download des Artikels
160130_190_V1_025+BNN
160130_190_V1_025+BNN.pdf
PDF-Dokument [369.4 KB]

_____________________________

Bericht im Badischen Tagblatt vom 30.01.16

Download des Artikels
Kulturerbe+Kr$C3$A4uter+BT
Kulturerbe+Kr$C3$A4uter+BT.pdf
PDF-Dokument [322.6 KB]


______________________________

Link zu einem interessanten Film über Herrenwies

https://youtu.be/WhN4SzugjXE

_____________________________

Kulturerbe Schwarzwaldhochstraße hat Jörg Kräuter zu Gast

Kabarettist steigt in die Tiefen der badischen Seele

Den Bühler Kabarettisten Jörg Kräuter hat der Verein Kulturerbe Schwarzwaldhochstraße zu Gast. Kräuter tritt am Donnerstag, 28. Januar, im Bühler Friedrichsbau auf.

Bevor Jörg Kräuter ans Mikrofon geht, begrüßt Hansjörg Willig um 19 Uhr die Besucher und informiert mit kurzen Worten über die Arbeit des Vereins Kulturerbe Schwarzwaldhochstraße, dem er vorsteht. Im Anschluss zeigt Roland Seiter abwechslungsreiche Fotos und Abbildungen der Schwarzwaldhochstraße zwischen Schwanenwasen, Mummelsee und Hornisgrinde. Marc Zoeller begleitet den etwa 20-minütigen Vortrag mit interessanten Informationen zu den noch stehenden und schon abgerissenen Sehenswürdigkeiten entlang Deutschlands bekanntester Ferienstraße.

Dann kommt, gegen 19.30 Uhr, Jörg Kräuter mit seinem Programm „PsychoBadisch“. Der Kabarettist, der sich augenzwinkernd auch König von Baden nennt, steigt in seinem Programm in die Tiefen der Badischen Seele. Dort unten wo die regionale Volks-Seele nicht nur kocht, sondern brät und brutzelt. Wo sich Badenerin und Badener immer wieder die grundlegende Identitätsfrage stellen: „Sin mir die, die mir meine?“ Und ganz Baden antwortet mit einer Stimme: „Ja, mir Badener sin genau die, die mir gern wäre.“

Es sind die immer währenden Fragen nach Struktur und Chaos, die der Kabarettist mit analytischem Scharfsinn und den Künsten der Seelen- und Kräuterheilkunde zu beantworten sucht. „Warum werde mir Badener von Wein-, Zwetschge- und Kürbisköniginne regiert und warum isch bei uns dr Regent e rote Rebsort?“ Kräuter bringt Licht in die dunklen Seelengründe von „Sellere und Sellem“, erläutert warum in geordneten Strukturen „Nudle ohne Soß“ nicht geht und dass das Kopftuch bei uns schon seit Jahrhunderten von den fundamental Hiesigen getragen wird.

Es sind die einfachen Lebensweisheiten zur Förderung der seelischen Gesundheit, die Kräuter in seinem Programm aufzeigt: „Frühr wars auch net so wies heut sein könnt!“ Mit unorthodoxen Therapien, wie der analen Tiefenentspannung auf dem Kachelofen, lüftet Kräuter die letzte große Badische Frage: „Wohin geht unser Weg und wer steht uns dabei im Weg rum?“

„PsychoBadisch“ ist, typisch Kräuter, wieder ein Energie geladenes Baden-Werk, der Versuch, Ordnung und Struktur ins Badische Gemeinwesen zu bringen. Es gilt das Badische Gemüt, dieses traditionsschwangere Bollwerk wehrhaft auszubauen gegen alles was
barfuß betet, Wodka trinkt und schwäbisch singt.

Im Kartenvorverkauf bei der Sparkasse Bühl, Eisenbahnstraße 18, kostet die Karte 10 Euro, an der Abendkasse 12 Euro. Der Erlös des Abends kommt der Arbeit des Vereins Kulturerbe Schwarzwaldhochstraße zu Gute. Mehr im Internet unter www.kulturerbe-schwarzwaldhochstraße.de und www.joergkrauter.de.

_____________________________

Bericht im Badischen Tagblatt vom 16.11.2015

Bericht im BT vom 16.11.2015

Download
BT+161115
BT+161115.pdf
PDF-Dokument [217.7 KB]


______________________________

Vater Ambros Oschwald

Ein Leben als Priester, Heiler, Seher und Gründer in Baden und Amerika

Vortrag von Buchautor Dr. Johannes Werner am Freitag, dem
16. Oktober 2015, 19.00 Uhr im Pfarrheim in Herrenwies.

Davor, ab 18.30 Uhr, Möglichkeit zur Besichtigung der „Alten Kirche“, der ehemaligen Wirkungsstätte von Ambros Oschwald.

Ambros Oschwald (1801-1873) war ein badischer Priester, Seher und Heiler, dem die Menschen in hellen Scharen zuliefen, so dass ihn sein Bischof in die entlegensten Pfarreien verbannte. Zuletzt landete er in Hofsgrund am Schauinsland – aber davor in Herrenwies, das als ‚badisches Sibirien‘ galt. Über die Gründe, die dazu führten, soll in diesem Vortrag berichtet werden, und noch mehr über Oschwald selbst, der 1854 mit 113 Anhängern nach Amerika auswanderte und in den Urwäldern von Wisconsin eine einzigartige urchristlich-urkommunistische Kolonie gründete, die lange bestand und in gewisser Weise noch immer besteht. Der Referent hat 2014 die erste Biografie von Ambros Oschwald vorgelegt, die unter anderem auf zahlreichen, bisher unbekannten Dokumenten aus amerikanischen und römischen Archiven beruht und weithin beachtet wurde.

Der Verein „Kulturerbe Schwarzwaldhochstraße e. V.“ lädt alle Interessierten zu diesem besonderen Vortrag nach Herrenwies ein.
Eintritt frei!

_____________________________

Bericht in den BNN vom 28.09.2015
Download
150928_190_V1_023
150928_190_V1_023.pdf
PDF-Dokument [611.8 KB]


_____________________________

Bericht im ABB vom 21.07.2015

 

_____________________________

Geschichten mit Otmar Schnurr und Peter Heinath

Recht mundartlich wird der Samstagabend am 18. Juli in der Alten Kirche in Herrenwies. Ab 19 Uhr sind Peter Heinath und Otmar Schnurr zu Gast. Den Erlös erhält der Verein Kulturerbe Schwarzwaldhochstraße für das in der Alten Kirche Herrenwies geplante Schwarzwald-Museum.

Wer kennt ihn nicht, Otmar Schnurr, den „Bruddler“ aus dem hinteren Achertal, der seine Geschichten rund um Ottenhöfen und der ganzen Welt ansiedelt. Seine Erzählkunst besteht darin, dass er sein Publikum an seinem Privatleben und erlebten Begebenheiten teilhaben lässt und diese mit seinem eigenen Charme und trockenem Humor darzubieten weiß. Schnurr und Heinath erzählen von den Kleinigkeiten des Alltags, großen Weltproblemen, beobachten ihre Akteure genau, machen auch vor Selbstironie nicht Halt und nehmen kein Blatt vor den Mund.

Peter Heinath schreibt seine Texte meist intuitiv aus Beobachtungen oder Erlebnissen heraus. Diese werden zu kleinen filigranen Impressionen, die handwerklich gekonnt auf der Gitarre begleitet werden und das Publikum auf eine mundartliche Entdeckungsreise mitnehmen. Geboten wird Musik in guter alter Liedermacher-Tradition ohne großen technischen Schnickschnack. Musik von Hand gemacht, zum Zuhören, Träumen und Schmunzeln. Und zu fast jedem Lied gibt es eine kleine Geschichte zur Entstehung der Stücke, die mit viel Humor und Augenzwinkern vorgetragen werden. Genau das Richtige für die Freunde der mittelbadischen Mundart. Im September 2000 erhielt Peter Heinath vom Regierungspräsidium Karlsruhe den „Badischen Mundartpreis“ im Bruchsaler Schloss für zwei seiner Lieder.

Der Verein Kulturerbe Schwarzwaldhochstraße beabsichtigt in der alten Herrenwieser Kirche ein Schwarzwald-Museum einrichten, das sich mit der Geschichte der Höhenkolonien im Schwarzwald am Beispiel von Herrenwies beschäftigt. Konkret geht es um die Forts-, Schul- und Kirchengeschichte, aber auch um die große Glashütte im 18. Jahrhundert. Wie und von was lebten die Menschen damals? Wie überlebten sie die harten Winter und vieles mehr.

Gemeinsam mit der Volksbank Bühl betreibt der Verein derzeit eine Spendenaktion, um die 8000 Euro für den Kauf der Alten Kirche zu stemmen.
Download Plakat
Plakat_Alte_Kirche_Herrenwies-2
Plakat_Alte_Kirche_Herrenwies-2.pdf
PDF-Dokument [2.8 MB]


_________________________________

Crowdfunding Projekt
Museum in der „Alten Kirche Herrenwies“

Weitere Informationen und Teilnahme ab 11.05.2015 auf
https://volksbank-buehl.viele-schaffen-mehr.de/museum-herrenwies

Download Handzettel
Handzettel_+Muster_Kulturerbeverein_final
Handzettel_+Muster_Kulturerbeverein_fina[...]
PDF-Dokument [370.5 KB]
Download "Projektbeschreibung"
Projektbeschreibung_Fact+sheet+crowdfunding+Alte+Kirche+Herrenwies+final
Projektbeschreibung_Fact+sheet+crowdfund[...]
PDF-Dokument [338.8 KB]
Download "Wie kann ich spenden"
Wie+kann+man+online+f$C3$BCr+das+Projekt+spenden+final+2
Wie+kann+man+online+f$C3$BCr+das+Projekt[...]
PDF-Dokument [256.9 KB]
______________________________

Wanderung am 19.06.2015 der Gruppe "Bürger für Bühl"

mit dem Vereinsvorsitzenden Hansjörg Willig

von der Kohlbergwiese über Herthahütte, Burgstadel Bärenstein, Sand, Plättig zurück zur Kohlbergwiese
______________________________

Bericht in den BNN vom 15.06.2015
zur audovisuellen Performance von Michael Vierling

Download
BNN+150617_190_V1_023
BNN+150617_190_V1_023.pdf
PDF-Dokument [591.9 KB]
______________________________

Bericht im Badischen Tagblatt vom 15.06.2015
zur audovisuellen Performance von Michael Vierling

Download
Download
BT+15+06+15
BT+15+06+15.pdf
PDF-Dokument [205.6 KB]
______________________________

„Kunst Aktion“ Alte Kirche Herrenwies endet

Medienkünstler Michael Vierling sorgt für audiovisuelle Kontraste

Bühl / Herrenwies. Die erste „Kunst Aktion“ in der Alten Kirche Herrenwies geht am Samstag, 13. Juni, 20 Uhr, mit einer außergewöhnlichen audiovisuellen Performance des Karlsruher Medienkünstlers Michael Vierling dem Ende entgegen. Der Verein „Kulturerbe Schwarzwaldhochstraße“ hat die 1744 erbaute Kirche erworben und will darin ein Museum mit Schwerpunkt Herrenwies unterbringen.

"Meine Farben. Meine Worte. Meine Musik." Das Motto der „Kunst Aktion“ verspricht Künstlern die größtmögliche Freiheit, um seine individuellen Vorstellungen zu verwirklichen. Von dem historischen Kirchenraum, der in Zusammenspiel mit den in Rot und Schwarz gehaltenen Kunstwerken des Bühler Malers Wolfgang Müller sehr viel Energie versprüht, zeigte sich Vierling sofort begeistert. Zum Finale der Ausstellung setzt der Medienkünstler mit seinem Beitrag nicht nur klanglich sondern auch visuell Kontraste und rückt den Raum mit seiner speziellen Ausstrahlung in ein anderes Licht.

Mit seinem Projekt "Motordrones" performt Michael Vierling live. Die Besonderheit: Alle Klänge erzeugen kleine Motoren. Ebenso ist die audiovisuelle Installation "Rauchwolke" zu sehen, bei der Vierling durch das Zusammenspiel von Natur und Technik eine ganz besondere Atmosphäre erzeugt. Dunkel wird es sein, damit die visuellen Aspekte der Arbeiten zum Ausdruck kommen. Und es braucht neugierige Besucher, die sich von experimenteller Kunst begeistern lassen.

Michael Vierling beendete sein Musikinformatik-Studium an der Karlsruher Musikhochschule im letzten Jahr und realisierte bis dato sehr erfolgreich national und international Projekte. Der Bühler Künstler Wolfgang Müller gibt während der Performance ein kurzes Statement zur "Kunst Aktion“ in der Alten Kirche. Der Eintritt ist frei, allerdings wird um Spenden gebeten.

Am Sonntag, 14. Juni, ist die Ausstellung Wolfgang Müllers von 11 bis 15 Uhr ein letztes Mal zu sehen. Der Künstler ist auch am Sonntag vor Ort.
______________________________

Crowdfunding Projekt
Museum in der „Alten Kirche Herrenwies“

Download "Handzettel"

Download "Projektbeschreibung"

Download "Wie kann ich spenden"

Weitere Informationen und Teilnahme ab 11.05.2015 auf
www.volksbank-buehl.viele-schaffen-mehr.de
Download "Handzettel"
Handzettel_+Muster_Kulturerbeverein_final
Handzettel_+Muster_Kulturerbeverein_fina[...]
PDF-Dokument [370.5 KB]
Download "Projektbeschreibung"
Projektbeschreibung_Fact+sheet+crowdfunding+Alte+Kirche+Herrenwies+final
Projektbeschreibung_Fact+sheet+crowdfund[...]
PDF-Dokument [338.8 KB]
Download "Wie kann ich spenden"
Wie+kann+man+online+f$C3$BCr+das+Projekt+spenden+final+2
Wie+kann+man+online+f$C3$BCr+das+Projekt[...]
PDF-Dokument [256.9 KB]

_____________________________

Einladung

Orgelkonzert in der Kirche St. Antonius Herrenwies

Der Verein “Kulturerbe Schwarzwaldhochstraße e.V.”
lädt alle Mitglieder, Freunde und Interessierte zu
einem Orgelkonzert in die Kirche St. Antonius Herrenwies
ein.

Samstag, den 6. Juni 2015
um 18 Uhr

Max Hoferer, ein Student der Musikhochschule Freiburg, wird
u.a. Werke von Bach und Mendelssohn auf der Orgel spielen.
Der Eintritt ist frei. Über Spenden würden wir uns sehr freuen.



_____________________________

 

Bericht im Badischen Tagblatt vom 19.05.2015

 

_____________________________

BNN Bericht vom 16.05.2015 zur Kunst Aktion in der Alten Kirche Herrenwies

Download
Alte+Kirche+Er$C3$B6ffnung
Alte+Kirche+Er$C3$B6ffnung.pdf
PDF-Dokument [681.0 KB]
______________________________

Einladung

zur Eröffnung der „Kunst Aktion Alte Kirche Herrenwies“

Meine Farben
Meine Worte
Meine Musik

Donnerstag, 14. Mai 2015 (Christi Himmelfahrt)
18 Uhr, in der Alten Kirche in Herrenwies

Download
Download
Alte+Kirche+Herrrenwies+Internet
Alte+Kirche+Herrrenwies+Internet.pdf
PDF-Dokument [327.8 KB]

_____________________________

 

Bericht im Badischen Tagblatt vom 08.05.2015 zur Alten Kirche Herrenwies

 

_____________________________

Bericht im Acher- und Bühler Bote vom 08.05.2015 zur Alten Kirche Herrenwies

 

_____________________________

Bericht im Schwarzwälder Boten vom 08.01.2015

Leader-Mittel: Blick richtet sich auf B 500


_____________________________

 

Bekanntgabe der Leader-Förderregionen am 07.01.2015

Download
Freudenstadt_+Leader-Mittel_+Blick+richtet+sich+auf+B+500+-+Freudenstadt+-+Schwarzw$C3$A4lder+Bote
Freudenstadt_+Leader-Mittel_+Blick+richt[...]
PDF-Dokument [1.3 MB]

Foto: MLR-Potente

Ministerpräsident Winfried Kretschmann ließ es sich nicht nehmen, bei der Bekanntgabe der baden-württembergischen Leader-Förderregionen in Stuttgart dabei zu sein. Vlnr.: Walburga Eckert als Vertreterin der Förderkulisse Mittelbaden, Baden-Badens Erster Bürgermeister Werner Hirth, Landwirtschaftsminister Alexander Bonde, Claus Haberecht, Dezernatsleiter im Landkreis Rastatt, und Landrat Jürgen Bäuerle neben Winfried Kretschmann. Weitere Informationen zum Thema "Leader-Förderprogramm" finden Sie auf den Seiten des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg.

zu der Seite

_____________________________

 

Bericht im Acher- und Bühler Bote vom 14.12.14

 

Download
BNN141220_110_HP_012
BNN141220_110_HP_012.pdf
PDF-Dokument [667.0 KB]

_____________________________

 

Bericht im Badischen Tagblatt vom 17.07.14

Download
BT+BUEH_017
BT+BUEH_017.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]

_____________________________

 

Bericht im Acher- und Bühler Bote vom 17.07.14
 

Download
BNN+140717_190_V1_023
BNN+140717_190_V1_023.pdf
PDF-Dokument [975.4 KB]

_____________________________

 

Bericht im Acher- und Bühler Bote vom 16.05.14
 

Download
Kulturerbe+SHS_ABB_16.05
Kulturerbe+SHS_ABB_16.05.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]

_____________________________

 

Bericht im Badischen Tagblatt vom 16.05.14
 

Download
BT-Krull_Kulturerbe16.05
BT-Krull_Kulturerbe16.05.pdf
PDF-Dokument [241.7 KB]

_____________________________

Bericht im Acher- und Bühler Bote vom 30.04.14

 

Download
BNN+B$C3$A4renstein+14.04
BNN+B$C3$A4renstein+14.04.pdf
PDF-Dokument [735.6 KB]

_____________________________

Bericht im Badischen Tagblatt

Download
BT+b$C3$A4renstein
BT+b$C3$A4renstein.pdf
PDF-Dokument [719.7 KB]
_____________________________

Erste Arbeiten am Bärenstein (siehe Presseartikel)

_____________________________

Bericht im Badischen Tagblatt vom 13.02.2014
 

Download
Sand+$282$29
Sand+$282$29.pdf
PDF-Dokument [328.5 KB]
_____________________________
Bericht im Badischen Tagblatt vom 01.02.2014

Download
Download
BUEH_011+1.02
BUEH_011+1.02.pdf
PDF-Dokument [267.0 KB]

_____________________________

Bericht im ABB vom 30.01.2014
 

Download
Kurhaus+Sand+30.1
Kurhaus+Sand+30.1.pdf
PDF-Dokument [681.4 KB]

_____________________________

Bericht im Badischen Tagblatt vom 30.01.2014
 

Download
BUEH_017
BUEH_017.pdf
PDF-Dokument [1.1 MB]

_____________________________

Bericht im Badischen Tagblatt vom 14.10.2013

Download
BT+BUEH_009
BT+BUEH_009.pdf
PDF-Dokument [1.1 MB]

Bericht in den BNN vom 15.10.2013

Download
BNN+131015_190_V1_022
BNN+131015_190_V1_022.pdf
PDF-Dokument [594.0 KB]

_____________________________

Einladung zum Vortrag „Schwarzwaldhochstraße“ mit Ernst Kafka

„Schwarzwaldhochstraße – Geschichte und Geschichten“

Freitag, 11. Oktober 2013 Uhr, 19:30 Uhr im Schlosshotel Bühlerhöhe

Download
Einladung+Kafka+11_10_2013
Einladung+Kafka+11_10_2013.pdf
PDF-Dokument [132.8 KB]

_____________________________

Kulturerbe Schwarzwaldhochstraße im Gespräch mit Minister Bonde

In einer gemeinsamen Besprechung mit Minister Alexander Bonde, Forstpräsident Max Reger und Dr. Wolfgang Schlund vom Naturschutzzentrum Ruhestein u.a. konnte der Vorsitzender des Vereins Kulturerbe Schwarzwaldhochstraße, Hansjörg Willig, auf den Erhalt der kulturell für den Nordschwarzwald bedeutsamen Bauten am Sand, Hundseck und Plättig aufmerksam machen. Sollte der Nationalpark Schwarzwald kommen, so werden von Seiten des Landes Portale eingerichtet, die nach Vorstellung Willigs in eins der leer stehenden Gebäude ziehen und deren bereits bestehende Infrastruktur nutzen könnten. Damit wäre auch der Erhalt zumindest einer der Anlagen im Eigentum des Landes zeitnah gesichert. „Auch wenn wir uns erst in der Gesetzentwurfsphase befinden“, so Willig, „ist es uns wichtig frühzeitig auf die Chance des gleichzeitigen Erhalts der kulturell wertvollen Gebäude hinzuweisen.“
Minister Bonde freute sich über das Engagement des Vereins und dessen Zielsetzung, da auch er und sein Ministerium die Notwendigkeit für eine Erhaltung und zusätzliche Belebung der gesamten Schwarzwaldhochstraße und deren Seitentäler sieht.

Download des Berichts im BT vom 31.07.2013
_______________________

Austauschabend der Institutionen und Vereine rund um die Schwarzwaldhochstraße

Download des Artikels im ABB am 19.07.2013

______________________

Bericht im Schwarzwälder Boten vom 06.07.2013

_______________________

Bericht im BT vom 17.06.2013
 

Download des Artikels
1
1.pdf
PDF-Dokument [1.7 MB]

_________________________

Bericht im ABB vom 17.06.2013
 

Download des Artikels
ABB+170613
ABB+170613.pdf
PDF-Dokument [807.5 KB]

Bericht im ABB vom 13.06.2013

Download des Artikels
Kulturerbe+Schwarzwawaldhochstra$C3$9Fe+13.6
Kulturerbe+Schwarzwawaldhochstra$C3$9Fe+[...]
PDF-Dokument [517.9 KB]



_____________________________

Powerpoint Präsentation zu den Zielen und bisherigen Aktionen des Vereins Kulturerbe Schwarzwaldhochstraße e.V.

Download

Impressum
Kulturerbe Schwarzwaldhochstraße e.V.

Kontakt

Kulturerbe Schwarzwaldhochstraße e. V.
Schwarzwaldstr. 80
77815 Bühl

 

+49 07223 21819 +49 07223 21819

 

info@kulturerbe-schwarzwaldhochstrasse.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Kulturerbe Schwarzwaldhochstraße e.V.